Pflegehinweise

1. CARINTHIA G-LOFT® Schlafsäcke und Bekleidung

Der Schlafsack sollte bei jeder Möglichkeit, spätesten aber nach jeder Tour gelüftet werden, denn die Feuchtigkeit, die der Körper über Nacht abgibt, mindert die Isolationskraft und sorgt auf Dauer für einen unangenehmen Geruch. Jedes Produkt braucht eine passende Pflege. Den Schlafsack sollte man nur dann waschen  wenn es wirklich notwendig ist, denn jede Füllung – ob Daune oder Synthetik – verliert mit jeder Wäsche an Loft und Funktion. Vor dem Waschvorgang alle Reißverschluss-Schieber bis zum Anschlag in die Zipper Garagen schieben und alle Druckknöpfe und Klettverschlüsse schließen.

Vorbeugende Pflege
Um häufiges Waschen zu vermeiden, empfehlen wir einen Liner zu verwenden. Die meisten unserer Schlafsäcke sind mit speziellen Befestigungsschlaufen für die Carinthia Liner ausgestattet. Hierbei steht die Hygiene im Vordergrund, da der Liner einfacher zu waschen ist. Einige unserer Liner dienen als zusätzliche Isolationsschicht.
Um unangenehme Gerüche zu vermeiden, ist es notwendig nach jedem Einsatz ein ausgiebiges Durchlüften der Schlafsäcke und Bekleidung in geöffnetem Zustand zu gewährleisten.
Um kleine Flecken zu behandeln, empfehlen wir den Außenstoff oder den Innenstoff LEICHT von der Isolationsschicht wegzuziehen, und die Flecken separat mit einem nassen Tuch und Spezialwaschmittel zu behandeln, bevor eine Komplettwäsche in Betracht gezogen wird. Dies ist vor allem an Kragen und Kopfteil ratsam, wo ständig Talgrückstände von der Haut bzw. den Haaren zurück bleiben. Eine professionelle Reinigung wird erst empfohlen, wenn Flecken und Schmutzrückstände überhand nehmen.

Waschen des G-LOFT® Schlafsacks
G-LOFT® ist zur einfacheren Pflege für Waschmaschinen und Trockner geeignet. In der Waschmaschine im Schonwaschgang waschen. Bei niedriger Temperatur im Trockner trocknen und sofort herausnehmen. Übermäßige Hitze vermeiden – nicht bleichen und nicht bügeln. Keinen Weichspüler verwenden.

Die schonendste Methode bleibt nach wie vor die Handwäsche. Mit reichlich warmen Wasser in der Badewanne mit Kunstfaserwaschmittel ausgiebig einweichen, leicht kneten und mehrmals gut ausspülen. Sie können  aber Ihren Schlafsack auch im Schonwaschgang in der Waschmaschine bei max. 30°C, mit einem milden Waschmittel (am besten Kunstfaserwaschmittel) waschen.

Voraussetzung hierfür ist eine Waschtrommel die mindestens 7kg fasst. Das Produkt immer nur einzeln waschen. Vor der Wäsche alle Verschlüsse schließen und alle Schnurzüge öffnen, Schlafsack auf links drehen. Man sollte die Spülung mehrmals wiederholen um sicherzugehen, dass das Waschmittel komplett ausgespült wurde, bevor Sie ihn zum Trocknen an die frische Luft hängen. Schleudern nur bis maximal 500 Umdrehungen pro Minute. Vermeiden sie beim Trocknen die direkte Sonneneinstrahlung. Die Maschinentrocknung kann im schonendsten Trockenprogramm mit sehr geringer Wärmezufuhr durchgeführt werden, um die Isolationsfaser so wenig wie möglich zu strapazieren. Zwischendurch herausnehmen und aufschütteln. Besonders hier ist zu beachten , dass die Trommel mindestes 7kg fasst. Bei Schlafsäcken über 2 Kilo Trockengewicht, empfehlen wir einen großen Industrietrockner zu benutzen.
 

2. Daunenschlafsäcke und Daunenbekleidung

Schlafsack bzw. Daunenjacke nur wenn unbedingt nötig waschen und stattdessen lieber über mehrere Tage an der frischen Luft durchlüften. Leichte Flecken sollten mit der Hand ausgewaschen werden um die Daune zu schonen.

Handwäsche:
Handwarmes Wasser und Daunen-Spezialwaschmittel in die Badewanne geben und das Daunenprodukt mehrere Stunden einweichen lassen. Mehrmals mit klarem Wasser spülen. Nicht auswringen, sondern nur ausdrücken.

Waschmaschine:
Als Waschmittel bietet sich ein spezielles Daunenwaschmittel an, es funktioniert jedoch auch mit normalem Waschmittel, dieses sollte jedoch kein Bleichmittel enthalten. Auf keinen Fall Weichspüler verwenden! Grundsätzlich kann man Daunenartikel selbst waschen. Voraussetzung ist jedoch eine Waschtrommel, die mindestens 7 kg fasst!
Vorsicht: Normale Haushaltswaschmaschinen haben meist nur ein Fassungsvermögen von 4kg!

Das Produkt immer nur einzeln und im Schongang bei 30°C waschen. Man sollte die Spülung mehrmals wiederholen um sicherzugehen, dass das Waschmittel sicher entfernt wurde. Schleudern nur bis maximal 500 Umdrehungen pro Minute.

Richtig trocknen, ohne Trockner
Das Daunenprodukt auf einen Wäscheständer in den Schatten legen. Alle paar Stunden die Daunenklumpen in den Kammern ausdrücken. Nach einigen Stunden werden die Klumpen kleiner, anschließend den Schlafsack bzw. die Daunenjacke immer wieder aufschütteln und drehen bis er/sie trocken ist. Dies dauert ca. 2 bis 3 Tage, je nach Volumen. Dass das Produkt vollständig trocken ist, erkennt man daran, dass keine Daunenklumpen mehr vorhanden sind.

Richtig trocken, mit Trockner
Den Daunenartikel einzeln in den Trockner legen und AUF DER NIEDRIGSTEN Wärmestufe (kalt) langsam trocknen. Auch hier gilt: Die Trommel muss ein Volumen von 7kg fassen. Keine Tennisbälle in den Trockner geben. Zwischendurch herausnehmen und aufschütteln. Zum Schluss noch mindestens 24 Stunden an der Luft hängen lassen und zwischendurch immer wieder aufschütteln.

3. Aufbewahrung

Schlafsäcke (Daunenjacke natürlich auch!) wenn möglich offen und hängend, oder mit offenen Reißverschlüssen im Storage Sack lagern. Zur Aufbewahrung braucht die Füllung genügend Platz, um sich ausdehnen und erholen zu können. Den Schlafsack deshalb lose zusammengelegt oder locker eingerollt im Storage Sack lagern. Den Packsack ausschließlich für den Transport nutzen! Dabei ist es wichtig, den Schlafsack nicht zu rollen, sondern vom Fußende her mit offenem Reißverschluss in den Packsack zu stopfen. Einrollen belastet die Füllung immer an den gleichen Stellen und die Konstruktion kann Schaden nehmen.
 

4. CARINTHIA Lodenprodukte

Um unseren hohen Qualitätsanforderungen gerecht zu werden, beziehen wir das hochwertige Loden-Außenmaterial aus Tirol. Tiroler Loden besteht zum Großteil aus Schafwolle, die Dank ihrer natürlichen Struktur optimal warm und trocken hält. Als Isolationsmaterial verwenden wir das bei uns am Firmensitz in Seeboden entwickelte und hergestellte G-LOFT®. Um die Isolationskraft dauerhaft zu erhalten, müssen Lodenprodukte sorgfältig gereinigt und aufbewahrt werden. Vermeiden Sie eine Aufbewahrung in komprimiertem Zustand. Stattdessen sollten Sie Lodenprodukte nach jeder Verwendung gründlich lüften und offen hängend aufbewahren, um Gerüche zu neutralisieren und den Loden zu trocknen.

Um die Farbe wieder aufzufrischen und Gerüche zu binden, kann man den Außenstoff mit einer Kleiderbürste (befeuchtet mit etwas Essigwasser) von oben nach unten ausbürsten. Hartnäckige Flecken entfernt man durch leichtes Abtupfen mit einem feuchten Tuch und Kernseife.

Bei stärkerer Verschmutzung empfehlen wir eine professionelle Reinigung bei einem Fachmann. Produkte mit Loden als Außenstoff dürfen NICHT gewaschen werden. Die meisten Ansitzprodukte beinhalten ein abnehmbares Fußteil aus einem wasser- und schmutzabweisenden Stoff. Dieser kann problemlos in der Waschmaschine bei 40 Grad gewaschen werden.
 

Mehrfach Ausgezeichnet

Alpin TestsiegerLand der Berge Preis TippLand der Berge Top TippOutdoor KauftippTrail KauftippTrail Kauftipp