Athleten

Andrej Sagusin
Der österreichische Schlafsack- und Wärmebekleidungsspezialist CARINTHIA und das russische Reiseunternehmen Baikal Trekking haben eine Kooperation vereinbart.

AB NACH SIBIRIEN

Der österreichische Schlafsack- und Wärmebekleidungsspezialist CARINTHIA und das russische Reiseunternehmen Baikal Trekking haben eine Kooperation vereinbart. Dabei handelt sich um kein Sponsoring, sondern vorrangig um eine echte Zusammenarbeit im Bereich der Entwicklung von Schlafsäcken für extreme Temperaturbereiche. Und da ist Andrej Sagusin, Leiter von Baikal Trekking, genau der richtige Mann. Er lebt am Baikalsee und ist während des ganzen Jahres draußen in Sibirien unterwegs. Er verfügt über einen unglaublichen Erfahrungsschatz in Sachen Kältetouren und nächtigt berufsbedingt häufig im Zelt oder unter freiem Himmel. Auch bei Temperaturen weit unter Null – ideal für einen High-End-Hersteller wie CARINTHIA.

Seit einigen Jahren gibt es die Schlafsacknorm EN 13537, die Verbrauchern helfen soll, den richtigen Schlafsack für ihre Zwecke zu finden. Diese Norm ist nicht ganz unumstritten, weil sie nicht berücksichtigt, ob sich ein Schläfer viel bewegt bzw. wieviel Feuchtigkeit er im Schlaf in Form von Schweiß oder über die Atmung abgibt. „Je kälter es wird, desto unrealistischer werden die Messwerte,“ so Miguel Ferreira, Verkaufs- und Marketingleiter bei CARINTHIA. „Als wir letztes Jahr unseren ECC 1200 Expedition testen ließen, wurde ein Extrembereich von –65,2°C gemessen. Rechtlich betrachtet, dürfen wir diese Zahl angeben, aber wir wissen selbst nur zu genau, dass sie gar nicht praxisnah sein kann. Von unserer Arbeit mit Andrej Sagusin, der seit Jahren ernsthafte Wintertouren unternimmt, erwarten wir nützliches Feedback aus der Praxis.“ Dabei geht es auch um die Fragen, wie viel Schwitzfeuchtigkeit ein Schlafsack über mehrere Tage aufnimmt und wie schnell er wieder trocknet.

Andrej Sagusin lebt mit seiner Familie in Bolschaja Retschka am Baikalsee-Abfluss, der Angara. Er hat 2 Jahre in Deutschland gelebt, studiert und spricht annähernd perfekt Deutsch. Mit seiner Firma Baikal Trekking arbeitet er als Incoming-Agentur für diverse internationale Reiseveranstalter, organisiert aber auch eigene Touren und Expeditionen. In Deutschland wurde er bekannt als Partner der Trans-Baikal-Bike-Expedition.

Mehrfach Ausgezeichnet

Alpin TestsiegerLand der Berge Preis TippLand der Berge Top TippOutdoor KauftippTrail KauftippTrail Kauftipp